Effizienzpotenziale im Lebenszyklus von Rückkühlanlagen

25.11.2015 | id:10886287

Um im Lebenszyklus von Rückkühlanlagen alle Effizienzpotenziale zu heben, bedarf es eines gemeinsamen Verständnisses aller Marktpartner: Hersteller, Planer, Ingenieurbüros, Lieferanten der Wasseraufbereitungstechnik und Betreiber. Wesentlich ist, „Rückkühlanlagen mit Blick auf den Gesamtwirkungsgrad von Systemen zu betrachten“, so Friedhelm Körner, ehemaliger Vorsitzender der Fachabteilung Rückkühltechnik.

Die 10. VDMA-Kühlturmtagung im November 2013 gab den anwesenden Marktpartnern wesentliche Hinweise auf wichtige Einflussfaktoren bezüglich des wirtschaftlichen Betriebs von Rückkühlanlagen:

  • Planung und Projektierung in unterschiedlichen Anwendungsbereichen (Gebäudebereich, Industrie, Kraftwerke)
  • Hygieneanforderungen an Verdunstungskühlanlagen
  • Wasserbedarf von Rückkühlanlagen
  • effiziente Wasseraufbereitung und -behandlung
  • Materialauswahl für den Kühlturmbau
  • After Sales Service
  • vorbeugende Instandhaltung.

Bildquelle : SPX Cooling Technologies GmbH

Gebhart, Peter
Gebhart, Peter
Datei-Anhänge:
02-2014 VDMA-Nachrichten....