Kühltürme – Thema der Fachabteilung seit über 25 Jahren

25.11.2015 | id:10886351

Dieses Portal – www.cooling-towers.info – ist neu. Die Beschäftigung im VDMA mit dem Thema Kühltürme ist es nicht. Die Fachabteilung Rückkühltechnik gibt es, ursprünglich als Fachabteilung Kühltürme in der Fachgemeinschaft Verfahrenstechnische Maschinen und Apparate, seit den 70er Jahren. Die erste VDMA-Kühlturmtagung fand vor 25 Jahren, am 15. Februar 1990, statt.

Damals wie heute gilt, dass Rückkühltechnik das Klimatisieren von Gebäuden, industrieller Produktion, Energieerzeugung, Maschinen und Anlagen ermöglicht. Denn bei vielen Prozessen fällt Abwärme auf einem Temperaturniveau an, das eine ökonomische Verwertung nicht zulässt. Die Wärme muss an die Umgebung abgegeben werden, doch viele Möglichkeiten zur Aufnahme entfallen aus ökologischen oder ökonomischen Gründen. Insofern kommt nur die ausreichend verfügbare Luft infrage, die insbesondere im Zusammenspiel mit Verdunstungssystemen zu kompakten Lösungen mit vergleichsweise geringem Energiebedarf führt. Verdunstungskühler in all ihren Bauarten, auch Hybridkühltürme und Verdunstungsverflüssiger, bieten eine wirksame und kostengünstige Lösung zur Abfuhr von Überschusswärme aus Klima- und Kälteanlagen sowie industriellen Prozessen.

Oder wie es Manfred Knopf, erster Vorsitzender der Fachabteilung, 1990 formulierte: „Kühltürme sind aus unserer Technik nicht mehr wegzudenken, führen sie doch die bei technischen Prozessen entstehende Wärme mit vergleichsweise geringem Kostenaufwand ab.“

Damals wie heute gilt auch, dass dank der Vielfalt der angebotenen Rückkühlsysteme unter Aspekten wie Wirtschaftlichkeit und Umweltbelastung die für den jeweiligen Anwendungsfall optimale Lösung ausgewählt werden kann. Die entstehende Vielfalt beschreibt Knopf in seinem Tagungsbeitrag „Kühltürme: Bauarten / Einsatzgebiete“ anlässlich der 1. Kühlturmtagung.

Doch lesen Sie selbst …

Bildquelle : KTK Kühlturm Karlsruhe GmbH

Gebhart, Peter
Gebhart, Peter
Datei-Anhänge:
1. VDMA-Kühlturmtagung_Au...